Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Religion, Film und Medien

Opulentes Cover der ersten Ausgabe: Ein neues Magazin befasst sich mit Religion in den Medien

Neues Open-Access-Magazin ab 2. November auf uni≡pub

Werbespots, TV-Serien, Kinofilme und auch interaktive Online-Medien sind voller religiöser Motive. Diese zu analysieren zählt seit langem zu den Forschungsschwerpunkten von Christian Wessely, Leiter des Instituts für Fundamentaltheologie. Gemeinsam mit seiner Schweizer Kollegin Daria Pezzoli-Oligati vom Zentrum für Religion, Wirtschaft und Politik der Uni Zürich gibt er nun das „Journal for Religion, Film and Media“ (JRFM) heraus, dessen erste Ausgabe am 2. November auf der Open-Access-Plattform unipub erscheint.
„Das Magazin beschäftigt sich mit den Herausforderungen, die durch die rasche Weiterentwicklung von Medientechnologien entstehen, sowie deren Interaktion mit der Religion“, fasst Wessely zusammen. Das JRFM ist eine Plattform für neue Forschung im Bereich von Religion und Medien, mit besonderem Schwerpunkt auf audivisuellen und interaktiven Formen der Kommunikation. Die Artikel werden in einem Peer-Review-Verfahren ausgewählt und thematisieren die Zusammenhänge von gegenwärtigen oder historischen Formen von Religion auf Bildern, in Filmen, Dokumentationen, Onlien-Foren etc.
Hervorgegangen ist die neue Publikation aus einer Kooperation der Unis Graz und Zürich sowie weiteren europäischen Forschungsinstitutionen. Der deutsche Schüren-Verlag konnte als Unterstützer gewonnen werden.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.