Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Fallen beim Publizieren: So erkennen Sie Fake Journals

Mittwoch, 09.06.2021

Workshop zu Predatory Publishing & Fake Journals am 16.6., 10:00-11:30

Die Lockangebote betrügerischer Verlage und Zeitschriften sind vielfältig und oft nicht leicht zu erkennen. Der Schaden für die eigene Karriere kann jedoch enorm sein, wenn man in die Falle geht – und das passiert leider immer wieder – auch an der Universität Graz. Lernen Sie, Fake Journals zu erkennen, bevor es zu spät ist!

Unter „predatory journals“ oder „fake journals“ werden unseriöse Zeitschriften verstanden, die Publikationsgebühren für verlagsübliche Leistungen wie peer review verlangen, diese Leistungen jedoch nicht oder nur in sehr minderer Qualität erbringen. Das unwissentliche Publizieren in einem fake journal kann der eigenen wissenschaftlichen Reputation schaden. Das Phänomen der predatory oder fake journals – seit etlichen Jahren im angloamerikanischen Raum bekannt – tritt seit einiger Zeit auch im deutschsprachigen Raum vermehrt auf.

Die Publikationsservices der Universität Graz bieten in diesem Workshop Informationen und Fallbeispiele zu unseriösen Zeitschriften sowie Checklisten und Tools, um unseriöse Angebote rechtzeitig erkennen und derartige "Fallen" beim Publizieren vermeiden zu können.

Inhalte des Workshops:

  • Begriffsklärung „predatory publishing“
  • Risiken beim Publizieren in einem predatory bzw. fake journal
  • Kriterien und Tools zum Erkennen unseriöser Verlage und Zeitschriften
  • Weitere Mitglieder der „predatory-Familie“: predatory conferences, predatory call for editors, predatory proofreading, fake acceptance letters

Die Veranstaltung wird online abgehalten:

https://unimeet.uni-graz.at/b/lac-vmg-iqw-q0t

Weitere Informationen unter ub.publikationsservices(at)uni-graz.at

Die Veranstaltung findet online über uniMEET statt, wir bitten um Anmeldung über UGO (Kursangebote der UB Graz)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.