Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

ELSEVIER - CELL PRESS

Freitag, 08.04.2022

Zweijähriges Hybrid Open-Access-Abkommen; einjährige Verlängerung für Gold OA

Das unter anderem von der Universitätsbibliothek im Rahmen der Kooperation E-Medien Österreich (KEMÖ) mit dem Verlag Elsevier verhandelte Read and Publish-Abkommen bietet Corresponding Authors der Universität Graz die Möglichkeit, ohne zusätzliche Gebühren Open Access zu publizieren.
Für Open-Access-Publikationen in über 1.800 Subskriptionszeitschriften gilt das Abkommen bereits für Artikel, die ab 1. Jänner 2020 eingereicht wurden. Auch in rund 570 Elsevier Gold-Open-Access-Zeitschriften kann bei Einreichungen ab 1. Jänner 2021 im Rahmen des Abkommens gebührenfrei publiziert werden. Für Einreichungen ab 2022 werden Einschränkungen hinsichtlich der zulässigen Artikeltypen eingeführt: Nur FLA (Full-length article) und REV (Review article) sind ab diesem Zeitpunkt vom Elsevier OA-Abkommen abgedeckt.

Im Zeitraum vom 1. Januar 2022 bis einschließlich 31. Dezember 2023 gibt es für Corresponding Authors der Universität Graz die Möglichkeit, im Rahmen eines Pilotprojekts eine limitierte Anzahl an förderfähigen Open-Access-Artikel gebührenfrei zu veröffentlichen. Die dafür zulässigen Open-Access-Artikeltypen sind auf Full Length Articles (FLA), Review Articles (REV) und Short Communications (SCO) beschränkt.

Mehr Informationen über das Open-Access-Abkommen finden Sie hier: https://ub.uni-graz.at/de/services/open-access/open-access-abkommen/elsevier/

Bei Fragen, bitte wenden Sie sich an ub.zeitschriften(at)uni-graz.at.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.