Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Aufbruch und Rebellion

Die „1968er“ in der Mediathek

Zu den Geschehnissen des Jahres 1968 findet man in der Mediathek zahlreiche DVDs und Mikroformen sowie Beiträge aus dem ORF-Archiv.

Mit Hilfe der beiden untenstehenden Links aus den Verzeichnissen kann man die DVD-Bestände der Mediathek nach entsprechenden Dokumentationen durchsuchen:

Zeitgeschichte: https://ub.uni-graz.at/index.php?id=30782

Wochenschauen und Chroniken: https://ub.uni-graz.at/index.php?id=30784

Daraus z.B.: Videochronik 1939-1975, 30.: Panzer in Prag: das Ende des Sozialismus mit menschlichem Antlitz, Unruhen in Paris, USA … APO gegen Große Koalition: Vietnam-Demo und Attentat auf Rudi Dutschke … (Sign.I 615.586 /1-37: 1968)

Österreich Box 1896 – 1995, U.a. Aufbruch und Rebellion. (Sign. I 651.996 /1-6)

 

Für Recherchen in Zeitungen stehen unter den mehr als 1.300 Titeln auf Mikrofilm nicht nur steirische und Wiener Tageszeitungen zur Verfügung, sondern u.a. ebenso „Le Monde“, „The Times“ oder „Die Zeit“.

Hingewiesen sei auch noch auf die Mikrofiches der Textsammlung „Bibliothek Stein“ https://ub.uni-graz.at/de/neuigkeiten/detail/article/mikrofilmausgabe-der-bibliothek-stein/:

Sie umfasst Werke zur Theorie des Sozialismus sowie zur politischen und organisatorischen Geschichte der Arbeiterbewegung, darunter auch zahlreiche Erstausgaben. Rudi Dutschke und sein Umfeld widmeten sich an der UB der Freien Universität Berlin intensiv dem Studium der Bände aus dieser Sammlung.

Im ORF-Archiv, das in der Mediathek auf einem PC-Arbeitsplatz verfügbar ist, ergibt die Suche nach Geschehnissen des Jahres 1968 rund um die Studentenbewegung dutzende Treffer. Darunter ein Bericht von Hugo Portisch zu den Unruhen in Paris sowie ein Beitrag in der Sendung „Horizonte“ zu den Studentenprotesten in den USA.

 

Benutzung: Die Werke auf Mikrofilm können an den Mikrofilmscannern gelesen, eingescannt und auf USB-Stick gespeichert werden. Die DVDs sind für drei Tage zu entlehnen oder vor Ort an einem der dafür vorgesehenen Arbeitsplätze zu benutzen.

Das ORF-Archiv steht zur Recherche vor Ort zur Verfügung.

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten der Mediathek.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.